Presse     Impressum     Kontakt    


Das Bilderheft BERLIN HALB UND HALB begleitete durch die Ausstellung. Es enthielt Infos und knifflige Fragen für die jungen Forscherinnen und Forscher.


Wichtige Objekte der Ausstellung fanden sich im Bilderheft wieder.
Es hieß also genau hinzuschauen!
Auch das Stöbern in den Forschungskisten lohnte sich.


Der Kalender zeigte das Brandenburger Tor und war auf Sonntag, 13. August eingestellt. Was hatte es damit auf sich?


Die weißen Felder im Heft boten Platz für Antworten.
Hier ging es um Slogans der Studentenbewegung.


Manchmal fanden sich die entscheidenden Hinweise auch auf den Leuchtkästen! Ganz abgesehen von den aufregenden Fotos, die es dort zu sehen gab.


Wozu diese riesige Kamera gut war? Das ließ sich durch den Objektanhänger mit dem roten Bären in Erfahrung bringen ...


Bei der Station »Berlin, Hauptstadt der DDR« spielte natürlich Erich Honecker eine Rolle. Sein Porträt war an verschiedenen Stellen zu finden.


Wer mehr zum 40-Quark-Schein in dieser Vitrine wissen wolle, wurde in der Forschungskiste fündig.


Gar nicht so einfach, die Frage nach den Demosprüchen 1989.
Auch da halfen die Materialien in der zugehörigen Forschungskiste weiter!

pfeil Projektdoku

 

Angebote für Schulen

 

Begleitend zur Ausstellung boten wir Projekttage für Schulen und Kinderfreizeiteinrichtungen an.

 

Angebot A
für die Klassen 6 bis 8
Ein Projekttag, jeweils 9 bis 13 Uhr

In kleinen Gruppen erkundeten die jungen Besucherinnen und Besucher die Objekte in der Ausstellung und im Depot. Anhand vielfältiger Forschungs­materialien gingen sie ihren Fragen nach und machten weitere Entdeckungen. Am Schluss präsentierten sie ihre Ergebnisse.

 

Angebot B
für die Klassen 5 bis 7
Zwei Projekttage, jeweils 9 bis 13 Uhr

Ausgangspunkt war die Ausstellung BERLIN HALB UND HALB, die zum selber Forschen und Entdecken einlud. Ergänzend recherchierten die Kinder im Stadtraum – auf der Straße und an authentischen Orten. Das erarbeitete Material und die Erfahrungen bildeten die Grundlage für eine szenische Präsentation am Ende der zwei Projekttage.

 

pfeil  nach oben